Sylt im Orkan

Charlie, Friedhelm, Xaver. Was sich anhört wie normale Namen für Männer, jagt so manchem Sylter einen Schauer über den Rücken. Denn diese Namen stehen auch für drei heftige Stürme, die Sylt in den vergangenen Jahren heimgesucht und teilweise übel zugesetzt haben. Denn solch heftige Stürme sind u.a. mit dafür verantwortlich, dass Sylt mit permanentem Landverlust zu kämpfen hat.

Interessant und abwechslungsreich: “Sylt im Orkan”

Wer mehr über die heftigen Stürme, den Landverlust, aber auch die Schutzmaßnahmen, die Sylt ergreift, erfahren möchte, der sollte Werner Mansens Dia-Vortrag “Sylt im Orkan” besuchen. Wem schon beim Wort Dia-Vortrag das Gähnen im Halse steckt, den können wir beruhigen: Werner Mansen hält diesen Vortrag so launig und lebendig und präsentiert quasi nebenbei harte Fakten, dass dieser Vortrag vieles ist, aber sicher nicht langweilig.

Werner Mansen 1 von 1 Sylt im Orkan

Tipp für Naturinteressierte: Der Vortrag “Sylt im Orkan” von Werner Mansen.

Und dass Werner Mansen weiß wovon er spricht, merkt man recht schnell. Mansen wurde in List auf Sylt geboren und hat schon als Kind Orkane und Stürme miterlebt. Das Interesse für die Kraft – manchmal auch die Gewalt – der Natur vermittelte Mansen sein Großvater. So ist es kaum verwunderlich, dass Werner Mansen sich irgendwann dafür entschied im Naturschutz zu arbeiten – er war über zwei Jahrzehnte für die Naturschutzgesellschaft Sylt tätig. Schon damals hielt er Vorträge und lud regelmäßig zu Wattwanderungen ein – und daran hat sich auch jetzt, im “Un-Ruhestand”, nichts geändert.

Dank Sylts Sand werden Rømøs Dünen größer

“Ich bin gerne bei Stürmen unterwegs und spüre die Kraft der Natur, die Kraft des Sturms. Das aufgeschäumte Gischtwasser und dieser besondere Duft, der dann in der Luft liegt. Das alles hat eine faszinierende Lebendigkeit”, erklärt Werner Mansen. Die größten Wellen, die gebe es in Westerland an der Uferpromenade. Sie entstehen, wenn Luft, Sand und Wasser sich zu Gischtwellen vermischen. Diese sind so stark, dass sie sogar Gesteinsbrocken “heben” können. Um die Wucht einer solchen Welle zu verdeutlichen, zeigt Mansen ein Bild vom Hotel Miramar an der Promenade in Westerland – davor klafft eine großte Wunde im Erdreich. Wieder hat sich eine Welle ein Stück Sylt geholt … Auf Rømø werden die Dünen derweil größer”, scherzt Mansen. “Dieser Sand gehört eigentlich Sylt!”

DSC 0003 2 Sylt im Orkan

So ruhig und friedlich ist die Nordsee nicht immer. Stürme und Orkane rauben Sylt Jahr für Jahr ein paar Quadratmeter Land.

Auch Informationen zum Küstenschutz

Neben den Bilder, die die Verwüstungen zeigen, die Orkane auf Sylt hinterlassen haben, informiert Werner Mansen aber auch die Maßnahmen, die auf Sylt zum Küstenschutz ergriffen werden. Etwa über die Sandvorspülungen. “Touristen und Gäste auf Sylt leisten mit ihrer Gästekarte daher einen wichtigen Beitrag”, erklärt Mansen. “Denn das Geld wird für den Erhalt der Infrastruktur auf der Insel verwendet.” Er zeigt also nicht nur beeindruckende Bilder der Zerstörung durch die Natur, sondern erklärt auf der anderen Seite auch, was für den Küstenschutz auf Sylt getan wird.

Wer den beeindruckenden Dia-Vortrag “Sylt im Orkan” miterleben und den sehr sympathischen Werner Mansen kennenlernen möchte, der hat von März bis Oktober regelmäßig die Gelegenheit dazu. Wann die Vorträge, die Werner Mansen in Rantum und in Westerland abhält, stattfinden, das erfahrt ihr in der Übersicht der Veranstaltungen.

 

The following two tabs change content below.
 Sylt im Orkan

Kathrin

 Sylt im Orkan

Neueste Artikel von Kathrin (alle ansehen)

Veröffentlicht unter ALLGEMEIN, KULTUR UND EVENTS, NATUR
Schlagworte: ,