Mit dem Auto auf Erkundungs-Tour

Sylt ist nur knapp 99 Quadratkilometer groß. Wer sich also einen Tag Zeit nimmt, kann einen ganz guten Überblick über die Schönheit der Insel bekommen. Wie ihr die Insel erkundet, bleibt natürlich euch überlassen. Wer sportlich-aktiv sein will, der nimmt das Fahrrad. Wer kein Problem damit hat, sich an Fahrpläne zu halten, kann auch den Bus nehmen.

Wir entscheiden uns – ganz bequem – für das Auto. Wobei ich gestehen muss: Zwischendurch haben wir uns gewünscht, wir hätten ein Cabrio … aber auch in einem “normalen” Auto sind die Aussichten, die sich von Sylts Straßen auf die raue Natur der Insel, der Nordsee und des Wattenmeers öffnen, einfach einmalig schön.

Abseits der bekannten Pfade

DSC 0102 2 Mit dem Auto auf Erkundungs Tour

Mit dem Auto einmal quer über die Insel. Das solltet ihr auch unbedingt machen!

Tatsächlich gibt es auch eine offizielle “Panoramastrecke” über die Insel. Karten, die diese Strecke von Rantum über Tinnum und Keitum nach Westerland beschreiben, liegen zum Beispiel beim ISTS in Westerland aus. Wir allerdings gehen recht planlos an die Sache ran, setzen uns ins Auto und starten ab dem Campingplatz in Rantum einfach drauf los!

Weil wir die letzten Tage viel in Westerland unterwegs waren, biegen wir diesmal links ab. Obwohl wir schon seit zwei, drei Tagen unser Mobilheim in Rantum bezogen haben – durch das kleine Dörflein durchgefahren sind wir noch nie. Also gucken wir neugierig nach links und rechts und entdecken gleich mal eine Sylter Institution: Kurz nach Rantum wehen rechts die Flaggen der Sansibar. Da wir noch keinen Hunger haben entscheiden wir: Wir fahren weiter.

Süßes und Kaffee mit Ausblick

Ab nach Hörnum, dem südlichen Zipfel Sylts. Hier manövrieren wir unser Auto durch die engen Gassen und parken in unmittelbarer Nähe zum Strand. Wir schlendern ein bisschen umher und lassen uns schließlich bei Sylt Crêpes nieder, um uns kurz zu stärken.

DSC 0015 2 Mit dem Auto auf Erkundungs Tour

Bei Sylt Crêpes in Hörnum stärken wir uns.

Außergewöhnliche Reetdach-Villen

Satt und zufrieden steigen wir wenig später wieder ins Auto und entscheiden uns – nachdem wir das eine “Ende” der Insel nun gesehen haben, jetzt ans andere zu fahren. Auf nach List! Also zurück, durch Rantum und Westerland Richtung Kampen. Hier, inmitten der endlos scheinenden Heide-Landschaft erspähen wir den Kampener Leuchtturm, den die Einheimischen liebevoll den “Langen Christian” nennen. In Kampen lohnt es sich auch abseits der Hauptstraßen auf Entdecker-Tour zu gehen. Wir jedenfalls können uns an den wunderschönen Reetdach-Villen kaum sattsehen …

DSC 0196 2 Mit dem Auto auf Erkundungs Tour

Abseits der Hauptstraße finden sich in Kampen wunderschöne Reetdach-Villen. Unbedingt ansehen!

Nach Kampen kommt das für uns, so sind wir uns später einig, eindrucksvollste Stück der Strecke: Hier, zwischen Kampen und List, sieht man auf der einen Seite das Watt, auf der anderen Seite die Dünen, hinter denen sich die brausende Nordsee “versteckt”. Einmalig schön.

DSC 0106 2 Mit dem Auto auf Erkundungs Tour

Zwischen Kampen und List fanden wir es ganz besonders schön.

In List angekommen findet unsere Tour ihren krönenden Abschluss am Ellenbogen.

Ellbogen 1 von 1 2 Mit dem Auto auf Erkundungs Tour

Vor dieser Kulisse fällt das Abschalten nicht schwer. Ein Spaziergang am Sylter Ellenbogen sollte zum Pflichtprogramm eines jeden Sylt-Urlaubs gehören.

 

The following two tabs change content below.
 Mit dem Auto auf Erkundungs Tour

Kathrin

 Mit dem Auto auf Erkundungs Tour

Neueste Artikel von Kathrin (alle ansehen)

Veröffentlicht unter ALLGEMEIN, NATUR, TYPISCH SYLT
Schlagworte: ,