Leuchtturm ist nicht gleich Leuchtturm

Sie sind eines der beliebtesten Postkarten-Motive und Wahrzeichen der Insel Sylt: Die Leuchttürme. Insgesamt gibt es fünf Stück, wobei nur noch vier in Betrieb sind. Fünf Leuchttürme? Ganz schön viel für die nur knapp 100 Quadratkilometer große Insel, das stimmt schon. Aber Sylt ist lang und die Untiefen rund um die Insel sind berüchtigt.

Diesen Leuchtturm können Sie besichtigen

Ganz im Süden, in Hörnum, steht der einzige Leuchtturm, der auch besichtigt werden kann. Er wurde 1907 in Betrieb genommen und bis zu seinem Anschluss ans Stromnetz, 1948, von Hand befeuert. Noch bis ins Jahr 1976 hinein wachte der Leuchturmwärter hier – seitdem wird der Turm, der die Fahrrinne zwischen Sylt und Amrum kennzeichnet, vom Festland aus ferngesteuert (wie alle anderen Leuchttürme auf Sylt auch). Romantisch: Verliebte können hier sogar heiraten.
Fakten:
Farbgebung: Weiß-rot-weiß-rot
Feuerhöhe: 63 Meter
Turmhöhe: 42 Meter
Tragweite: 23 Seemeilen
Feuertyp: Seefeuer

Leuchtturm Hörnum alexander urban Leuchtturm ist nicht gleich Leuchtturm

Er ist der einzige Sylter Leuchtturm, der besichtigt werden kann: der Leuchtturm in Hörnum. Foto: Alexander Urban. 

Maler lieben den “Langen Christian”

Seit 1856 ist der “Lange Christian” in Kampen in Betrieb. Er gilt als Sylts schönster Leuchttum und steht seit 1974 unter Denkmalschutz. Wegen seiner markanten weiß-schwarz-weißen Tageskennung – die er erst seit 1953 trägt – ist er auch ein beliebtes Motiv in der Malerei. Unter anderem wurde er von Ole West und Hans Nordmann gezeichnet. Seinen Spitznamen erhielt der Turm erst 1975. Vorher hieß er schlicht nach seinem Standort: Rotes Kliff.
Fakten:
Farbgebung: Weiß-schwarz-weiß
Feuerhöhe: 63 Meter
Turmhöhe: 42 Meter
Tragweite: 23 Seemeilen
Feuertyp: Seefeuer

Langer Christian Diane Wippermann Leuchtturm ist nicht gleich Leuchtturm

Er steht unter Denkmalschutz und diente vielen Malern als Motiv: der Lange Christian bei Kampen. Foto: Diane Wippermann

Seit 1974 außer Betrieb – aber schön anzusehen

Nordwestlich von Kampen findet sich das Quermarkenfeuer “Rotes Kliff”. Der in den Dünen stehende, achteckige Turm wurde 1912-1913 als Quermarkenfeuer gebaut. Er warnte Schiffe vor der Sandbank in der Einfahrt zum Lister Tief und stellt eine Ergänzung für das Hauptfeuer, den “Langen Christian” in Kampen dar. Der Leuchtturm wurde bereits 1974 abgestellt. Er dient heute lediglich als Tageslichtmarke und gehört der Gemeinde Kampen.
Fakten:
Farbgebung: roter Klinker
Feuerhöhe: 23 Meter
Turmhöhe: 11 Meter
Tragweite: 21 Seemeilen
Feuertyp: Quermarkenfeuer

Quermarkenfeuer Kampen Leuchtturm ist nicht gleich Leuchtturm

Dient heute nur noch als Tageslichtmarke: das Querfeuer bei Kampen. Foto: Andre Koschinowski

 

Deutschlands nördlichstes Gebäude

Der Leuchtturm List West – auch Leuchtturm Westellenbogen genannt – ist nicht nur der nördlichste Leuchtturm, sondern auch das nördlichste Gebäude Deutschlands. Der Turm ist außerdem der erste aus Gusseisen hergestellte Leuchtturm in Deutschland. Sein Leuchtfeuer dient als Orientierungs- und Markenfeuer für das “Lister Tief” mit einem Leitsektor für das “Römö Tief”. Der Turm wurde 1852 erbaut – und hat einen “Zwilling”.
Fakten:
Farbgebung: Rot-weiß-rot
Feuerhöhe: 19 Meter
Turmhöhe: 11 Meter
Tragweite: 14 Seemeilen
Feuertyp: Leit- und Orientierungsfeuer

List West Leuchtturm ist nicht gleich Leuchtturm

Führt Schiffe sicher durchs “Lister Tief” und ist Deutschlands nördlichstes Gebäude: Der Leuchtturm List West am Ellenbogen. Foto: Ines Lux

Führt sicher durchs “Lister Tief”

Obwohl der Leuchtturm List Ost als “Zwilling” des eben genannten Leuchtturm List West gilt, unterscheidet er sich in Farbgebung und Turmhöhe. Ansonsten allerdings sind die Türme gleich konstruiert (Segmentbauweise). Bis 2003 galt der Leuchtturm als absturzgefährdet, da er sehr nah an einer Steilkante steht. Seit 2007 jedoch ist die Küstenerosion der Steilkante zum Stillstand gekommen. Sein Leuchtfeuer dient als Leit- und Quermarkenfeuer für das Fahrwasser “Lister Tief”.
Fakten:
Farbgebung: Weiß-rot-weiß-rot
Feuerhöhe: 22 Meter
Turmhöhe: 13 Meter
Tragweite: 14 Seemeilen
Feuertyp: Leit-, Quermarken- und Orientierungsfeuer

List Ost willi palm Leuchtturm ist nicht gleich Leuchtturm

Ebenfalls am Ellenbogen findet sich der Leuchtturm List Ost. Foto: Willi Palm

The following two tabs change content below.
 Leuchtturm ist nicht gleich Leuchtturm

Kathrin

 Leuchtturm ist nicht gleich Leuchtturm

Neueste Artikel von Kathrin (alle ansehen)

Veröffentlicht unter ALLGEMEIN, NATUR, TYPISCH SYLT
Schlagworte: , ,