Essen wie auf Sylt: Friesentorte

Jeder Konditor in Norddeutschland beherrscht sie und auf Sylt bekommt man wahrscheinlich die beste: Friesentorte. Die leckere Torte erkennt man an den auffälligen Blätterteigstücken obendrauf überall wieder und sogar in Süddeutschland schreiben sie viele Cafés jetzt auf die Karte – so bekannt ist sie inzwischen.            

Simpel, aber verführerisch

Dabei ist die Friesentorte im Vergleich zu manch anderer Sahnetorte eigentlich recht simpel: Zwischen Blätterteigschichten kommt Pflaumenmus und Sahne, obendrauf legt man den Deckel als vorgeschnittene Dreiecke quer auf die Torte. Das Rezept ist so alt, dass man heute gar nicht mehr genau weiß, woher die Torte ursprünglich kommt, aber wie bei allen nordischen Rezepten findet man auch bei der Friesentorte Varianten in der skandinavischen Küche. Apropos Varianten: Friesentorte ist nicht gleich Friesentorte, jeder Konditor, jeder Bäcker, jeder Hobbykoch und jede Bäckerin haben ihr ganz eigenes Lieblingsrezept für den Tortenklassiker. So gibt es Varianten, in denen der unterste Boden nicht aus Blätterteig, sondern aus Mürbeteig hergestellt wird. Das gibt der Torte mehr Substanz, macht sie stabiler, aber auch schwerer. Manche schütten noch ein kleines Glas Zwetschgenwasser oder Pflaumenschnaps in den Teig, nehmen Kirschmarmelade statt Pflaumenmus, streuen gehackte Mandeln oder selbstgebackene Streusel auf die Friesentorte oder mischen Walnüsse ins Mus.

Kölln Sylter Blech jpg und Alle Postfächer  Die Suche ergab 109 Treffer  1024x599 Essen wie auf Sylt: Friesentorte

Das Sylter Blech, eine Friesentorten-Variante mit Haferflocken.

Die Friesentorte ist vielen auch eine Inspiration für ganz neue Rezepte, die nur noch die Grundzutaten gemeinsam haben, aber trotzdem irre lecker sind: Mit dem Sylter Blech hat zum Beispiel Kölln Flocken eine ganz eigene Variation entwickelt, die ein weniger einfacher zu stapeln ist, aber dank knuspriger Haferflocken nochmal eine ganz neue Komponente mit reinbringt.  Das Rezept für Sylter Blech sieht zwar ein bisschen aufwendig auf, ist aber kaum komplizierter als unsere Friesentorten-Version.

Unser Rezept für Friesentorte

Wir machen es uns mit unserem Friesentorten-Rezept einfach und greifen auf Blätterteig aus dem Supermarkt zurück. Da muss man sich auch nicht schämen dafür: Neben Brandteig ist der mit das schwierigste, was man sich als Hobbybäcker antun kann. Wer die Herausforderung sucht, findet aber in einschlägigen Koch-Portalen jede Menge Rezepte dafür. Auch sonst halten wir die Torte möglichst einfach – so gelingt sie in jedem Fall. Wer will, kauft mehr Blätterteig und arbeitet mit mehr Schichten, das sieht später dann sogar noch ein bisschen schöner aus.

Wir brauchen für unsere Torte also:
-       1 Packung Blätterteig
-       250g Pflaumenmus
-       500g Schlagsahne (ab 30 Prozent Fett)
-       2 Päckchen Sahnefestiger
-       1 Päckchen Vanille-Zucker

Für die Deko:
-       Etwas Puderzucker
-       1 Packung gehackte Mandeln

Wenn der Blätterteig tiefgekühlt ist, lasst ihn zunächst auftauen. Kommt er als ganze Rolle, halbiert ihn – besteht die Packung aus einzelnen Blättern, nehmt die Hälfte davon. Die legt ihr jetzt aufeinander (habt ihr eine ganze Rolle gekauft, faltet den Teig zweimal). Jetzt rollt ihr den Blätterteig aus, bis er die richtige Größe für eine Springform hat und legt ihn dort hinein. Backt den Teig nach Packungsanweisung und verfahrt anschließend mit der zweiten Hälfte genauso, sodass ihr zwei Tortenböden habt. Die lasst ihr auskühlen.

Die Böden bestreichen und dekorieren

Bestreicht jetzt einen der Böden dick mit dem Pflaumenmus. Dann schlagt ihr die Sahne, zusammen mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker. Selbst, wenn eure Schlagsahne sonst immer ohne gelingt: Für die Friesentorte braucht ihr richtig dicke, standfeste Sahne – verzichtet also nicht darauf. Streicht die Sahne richtig dick auf den Boden mit dem Pflaumenmus, dafür ist ein Teigschaber das optimale Werkzeug. Keine Bange, wenn die Sahne etwas über den Boden übersteht – solange nichts runterschwappt, ist das okay.

10646658 1193675827313304 2866444425690657801 n 300x225 Essen wie auf Sylt: Friesentorte

Eine frische, leckere Friesentorte vom Konditor. Bildquelle: friesen-cafe.de

Jetzt nehmt ihr den Blätterteigdeckel für eure Friesentorte und schneidet ihn in acht gleiche Stücke. Diese Blätterteigdreiecke legt ihr reihum schräg auf die Sahne. Jetzt mit Puderzucker bestäuben und die gehackten Mandeln über den Sahnerand rieseln lassen. Damit das gut aussieht, müsst ihr die Mandeln wahrscheinlich ein bisschen seitlich an die Torte „werfen“. Fertig ist die Friesentorte. Und ihr habt ein kleines Stückchen Sylt zum Naschen für die Zeit bis zum nächsten Nordsee-Urlaub.

The following two tabs change content below.
 Essen wie auf Sylt: Friesentorte

Johann

 Essen wie auf Sylt: Friesentorte

Neueste Artikel von Johann (alle ansehen)

Veröffentlicht unter ALLGEMEIN