Ein Tag am Strand

Den Kopf freibekommen, die frische Luft genießen, dem Strandleben frönen. Kaum ein anderer Ort bietet hierfür so perfekte Voraussetzungen wie unser schönes Sylt. Allein der 40 Kilometer lange Weststrand sei hier erwähnt … da findet sicher jeder das Plätzchen, das ihm zusagt.

Doch was kann man alles schönes anstellen, an einem “Tag am Strand”. Das freilich kommt ganz darauf an, in welcher Jahreszeit es einen nach Sylt “verschlägt”. Wir nehmen jetzt mal die Jahreszeiten her, die sich für einen Strandtag anbieten – nämlich Frühling und Sommer (wobei der Strand auch im Herbst und Winter schönes zu bieten hat).

Frühling am Strand:

unbenannt 1 von 1 7 Ein Tag am Strand

Im Frühling ist der Strand auf Sylt manches Mal fast menschenleer. Jeder findet ein ruhiges Plätzchen und kann sich vom frischen Wind den Kopf freipusten lassen.

Das Sylter Wetter ist ein ganz spezielles. Nicht wirklich vorhersehbar, mitunter schnell wechselnd und oftmals recht windig. Daher solltest Du für einen perfekten Frühlingstag am Strand ein bisschen vorsorgen. Eine kuschelige Fleecejacke zum Beispiel kannst Du dir ganz locker über die Schulter werfen – oder aber sie bis oben hin schließen, wenn’s doch mal etwas frischer wird.

Kuscheln im Strandkorb

Mit einem guten Buch sowie einer Thermoskanne mit Tee ausgerüstet, vergehen die Stunden am Strand wie im Flug. Ob Du Dich dabei in einen unserer Strandkörbe kuschelst oder lieber auf einer mitgebrachten Decke fläzt, das überlassen wir Deiner Fantasie.

CIMG3324 1024x768 Ein Tag am Strand

Muscheln sammeln – das macht nicht nur Kindern Freude.

Genug gelesen und geträumt? Richtig spannend ist ja sowieso was um Dich herum passiert. Denn am Strand von Sylt wird es nie langweilig. Jogger und Walker sind eigentlich ständig am Flutsaum unterwegs, Kinder toben über den Strand oder sammeln Muscheln und auf dem –mitunter aufgewühlten – Meer zeigen Surfer, Kite-Surfer und andere Wassersportler ihr Können. Auch aus der Ferne betrachtet verlieren die mitunter spektakulären Stunts der Sportler nicht an Nervenkitzel. Unser Tipp: Nimm ein Fernglas mit an den Strand! Dann kannst Du die Cracks auf dem Wasser hautnah und doch aus sicherem Abstand beobachten.

Strandfeeling im Sommer:

Im Sommer kann man tatsächlich einen kompletten Tag am Strand “verbummeln”. Exemplarisch wollen wir Dir nun einen Tagesplan aufstellen, bei dem Dir sicher nicht langweilig wird!

Frühstücken im Hotel oder der Ferienwohnung – das kann ja jeder und auch Du kannst das an jedem “normalen” Urlaubstag machen. Viel spannender ist doch ein leckeres Frühstücks-Picknick am Strand, findest Du nicht? Viele Hotels stellen auf Wunsch gerne Lunch-Pakete zusammen, die packst Du in den Rucksack und los geht’s!

Frisch gestärkt? Dann ist erstmal ausruhen angesagt – du hast schließlich Urlaub! Doch Obacht: Auch wenn die Temperaturen im Sylter Sommer mild sind (was an der frischen Brise liegt, die vom Meer her weht): Auch auf Sylt kann man sich einen Sonnenbrand holen. Daher bitte immer gut eincremen.

Auspowern? Klar – Spaß und Spiel am FunBeach

Fun Beach 3 1024x669 Ein Tag am Strand

Am FunBeach ist im Sommer immer was los.

Genug gechillt? Wie wäre es dann mit Spaß, Spiel und Sport? Ob Du nun alleine unterwegs bist oder mit Freunden – ein Abstecher an den Brandenburger Strand lohnt sich, denn hier steigt im Sommer immer der FunBeach. Vom 1. Juli bis 31. August findet hier täglich von 12 bis 18 Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit hohem Spaßfaktor statt. Ob Du nun Beach-Volleyball spielen möchtest oder lieber Frisbee, Boccia oder Fußball spielen möchtest. Hier bist Du richtig!

Sport macht hungrig. Bei den zahlreichen Restaurants entlang des Strandes ist sicher eines dabei, das Deinen Geschmack trifft. Im Anschluss an ein hoffentlich köstliches Mahl steht nun ein Verdauungsspaziergang auf dem Plan – denn mit vollem Magen schwimmt es sich schlecht. Ob Du nun einfach nur läufst und die Gedanken schweifen lässt oder aber dabei Ausschau nach den schönsten Muscheln hälst, das überlassen wir ganz Dir.

Wenn Du Dir genug die Beine vertreten hast, wird es Zeit eine neue Entspannungs-Runde einzulegen. Also wieder ab in den Strandkorb oder auf die Decke, Sonnenbaden, Schwimmen, Nichtstun. Herrlich.

Schon wieder Hunger? Zeit für Kaffee und Kuchen

Sonnenbaden macht immer auch irgendwie hungrig – entweder hast Du heute Morgen bereits an süße Snacks, wie z.B. Obst oder auch Schokoriegel gedacht. Wenn nicht: Auch nicht weiter schlimm. Ein kurzer Spaziergang zum nächsten Bäcker bringt den Kreislauf wieder in Schwung und Kaffee und Kuchen schmecken mit Ausblick aufs Meer gleich doppelt so lecker, Du wirst schon sehen.

Langsam lässt die Intensität der Sonne nach, der Nachmittag ist da. Gegen Abend, wenn das “normale” Strandleben etwas runterfährt, wird’s auf dem Meer mitunter grad erst lustig. Jetzt noch ein bisschen die Blicke schweifen lassen und die Surfer beobachten – ein perfekter Abschluss für einen Tag am Strand.

Kitesurf cup sylt 1 1024x575 Ein Tag am Strand

Wassersportler (hier Kitesurfer) lieben Sylt und seine mitunter steife Brise.

The following two tabs change content below.
 Ein Tag am Strand

Kathrin

 Ein Tag am Strand

Neueste Artikel von Kathrin (alle ansehen)

Veröffentlicht unter AKTIV, ALLGEMEIN, SPORT
Schlagworte: ,